Feb 182009
 

Der nächste Vereinsabend der Österreichisch-Mongolischen Gesellschaft „OTSCHIR“ findet

am Mittwoch, 25. Februar 2009
ab 18.30 Uhr (Einlass ab 18.15 Uhr)
im AAI-Afro-Asiatisches Institut, Wien IX., Türkenstr. 3

statt.

Programm:

Der Vereinsabend beginnt mit einem kurzen Einführungsvortrag zum Thema „Überblick über die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Österreich und der Mongolei“ durch Mag. Susanne Salcmann, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit.

Anschließend referiert Frau Elisabeth Schmid von der Austrian Development Agency (ADA) zum Thema „Mikrokredite“ am Beispiel der überaus erfolgreichen Projekte der ADA im Senegal. Im Anschluß Diskussion.

Über Mikrokredite:

Das gängige Konzept für die Entwicklungszusammenarbeit basierte bis vor kurzem leider auf einem einseitigen Geldpumpen von den Industrieländern an die Entwicklungsländer. Dies brachte aber einen gegenteiligen Effekt, nämlich Korruption im Staatswesen. Die Korruption hat die Entwicklung in diesen Ländern eher gehemmt und nur eine kleine elitäre Gruppe letztendlich bevorzugt.

Mit der Idee „Mikrokredite“ hat der Nobelpreisträger Mohammed Yunus aus Bangladesch ein völlig neues Konzept in die Entwicklungszusammenarbeit eingebracht. Mit den Mikrokrediten wird frisches Kapital in den „lokalen“ Wirtschaftskreislauf eingebracht. Dadurch wird der „lokale“ Geldumlauf in Gang gebracht, Profit erwirtschaftet und schließlich die Kredite durch Kreditnehmer zurückgezahlt. Erfolge dieser Projekte sind so nach einem wirtschaftlichen Maßstab messbar geworden und werden nicht mehr nur nach den eingebrachten und verbrauchten Geldsummen gemessen. Dies sichert wiederum die Nachhaltigkeit und Verantwortung der Projekte durch beide Parteien in der Entwicklungszusammenarbeit.

Ausklang bei Getränken & Knabbereien (die gibt es auch schon vorher…)

Unkostenbeitrag: € 4,-

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)