Jun 232011
 

Die TV-Show „China’s Got Talent 2011“, eine Talenteshow im chinesischen Fernsehen, hat uns allen eine große Überraschung gebracht. Ein kleiner 12-jähriger Junger aus der Inneren Mongolei trat vor einem Milliarden-Publikum auf und riss mit einem mongolischen Populärsong kurzerhand die Herzen aller Mütter und Väter an sich.

Sein Name ist Udmaa, das ist ein altmongolischer Name. Er kam auf die große Bühne in seiner Nationalkleidung inklusive mongolischer Stiefel. Dadurch hat die Jury sofort erkannt, dass er mongolischer Nationalität ist. Auf die Frage der Jury nach seinem Hobby antwortete er, dass er gern malt. Das ermögliche ihm in seiner Phantasie die ganze Welt in grüne und blühende Landschaften umzuwandeln, die wie die endlose Steppe seiner Heimat aussieht. Als die Jury weiter fragte, was sein Beitrag für die Show sei, sagte er prompt, dass er ein Lied für seine Mutter singen würde. Die nächste Frage lautete, wo seine Mutter nun sei. Die Jury stellte die Frage vielleicht in der Erwartung, dass seine Mutter stolz im Publikum sitzt und gespannt auf den Auftritt ihres Sohnes wartet und mitfiebert.

Der kleine Junge sagte: „Meine Mutter sitzt nun im Himmel und schaut mir von dort aus zu“. Zunächst überraschte seine Antwort das Publikum und brachte dann aber eine Mischung von tiefer Traurigkeit und Stille in den Saal. Ganz verlegen versuchte ein Jury-Mitglied die Situation zu entspannen, indem es eine weitere Frage stellte: „Mein Junger, wo ist nun dein Vater?“ Udmaa sagte daraufhin: „Mein Vater weilt auch im Himmel, wie meine Mutter“. Diese Aussage versetzte den Saal endgültig in eine Art Schockzustand…

Udmaa verlor seine Eltern in einem Autounfall als er 8 Jahre alt war. Er wächst nun in einem Waisenhaus auf. Seine Mutter sang gerne dieses Lied „Meine Mutter in der Ferne“, das er in dieser Show performen will. Das Lied beschreibt Heimweh und Sehnsucht der jungen Leute nach ihrer Mutter. Kinder gehen in die Städte oder zur Ausbildung in ferne Länder oder wollen einfach ein besseres Leben und verlassen daher ihre Heimat und ihre Mütter. Das ist eine typische Situation in der Mongolei und auch in der Inneren Mongolei. Für den 12-jährigen Udmaa war die Situation umgekehrt, seine Mutter verließ ihn. Daher widmete er dieses Lied seiner Mutter in der Ferne.

Ich muss offen gestehen, ich konnte meine Tränen nicht zurückhalten, als er anfing zu singen! Soviel Unschuld und Ehrlichkeit habe ich zuvor selten gespürt. Ein Gefühl von Wehmut und Schwere erfasste mich. Wie viele Emotionen kann das Herz dieses 12jährigen Jungen beherbergen? Es müssen unzählig viele sein! „Unser Dieter“ würde sagen: „Udmaa, du platzierst jeden Ton haargenau an der richtigen Stelle und bringst Mega, Mega und Mega-Gefühle rüber, wenn du singst“. Udmaas klare, kindliche, und dennoch kraftvolle Stimme stieg hoch in den Himmel und brachte seine aufrichtige und einsame Liebe ganz sicher zu seiner Mutter! Der ganze Saal, inklusive der Jury-Mitglieder, brach in Tränen aus. Warum sollte es ihnen anders gehen als mir, obwohl ich den ganzen Text verstanden habe und die im Saal nicht. Udmaa sang das Lied in einem sehr sauber und süß klingenden Mongolisch.

Die Jury brachte es sehr respektvoll und ganz herzlich auf den Punkt: „Mein lieber Udmaa, wir haben kein einziges Wort verstanden aber jedes Wort tief in unseren Herzen gefühlt und gespürt, während du singst. Du bist von Gott mit Talent gesegnet. Deine Mutter wäre sehr stolz auf dich. Wir wollen dich weiter in der Show sehen, wenn du es uns erlaubst. Du bist weiter, YES und 3x YES!“.

Liebe Freunde, nachfolgend findet Ihr das Youtube-Video. Es umfasst die Einleitung der Geschichte, die Performance von Udmaa in der Show und die Bewertung der Jury (insgesamt ca. 10 Minuten). Ich habe lange im Internet gesucht, um ein Video mit englischen Untertiteln zu finden. Ich wollte unbedingt diese einzigartige Geschichte mit euch teilen. Bitte nehmt Euch daher ein bisschen Zeit und schaut Euch das Video in aller Ruhe an. Die Geschichte wird euch bewegen. Seine Geschichte mag sehr traurig sein, ist aber „allzu menschlich“. Der kleine Udmaa selbst macht uns mit seinem Talent und seiner Aufrichtigkeit sehr stolz. Seine Stimme wird euch bezaubern und tief berühren! Lasst Euch in einen Ozean von geballten Gefühlen eintauchen. Dies ist ein Geschenk von einem kleinen und sensiblen mongolischen Jungen mit einem großen Herzen an uns alle!

Euer Bajar

Wien, Juni 2011

  One Response to “Udmaa, der kleine Mongole bei "China's Got Talent"”

  1. Sehr berührend!
    Udmaa, ich wünsche Dir viel Erfolg beim Singen (Talent-Show) und deine Eltern würden sehr stolz auf Dich sein. werde immer ganz fest auf Dich meinen Daumen drücken.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)