Informationen der Österreichisch-Mongolischen Gesellschaft "OTSCHIR"

Kategorie: Allgemeines Seite 1 von 69

Botschafterin Gankhuurai Battungalag

Scheidende Botschafterin wird Ehrenpräsidentin

Anlässlich der Verabschiedung von Gankhuurai Battungalag als Botschafterin der Mongolei in Österreich und in Würdigung der verdienstvollen und bereichernden Zusammenarbeit ist es uns eine große Ehre und Freude, Ihre Exzellenz Frau Gankhuurai Battungalag zur

Ehrenpräsidentin

der Österreichisch-Mongolischen Gesellschaft „OTSCHIR“ zu ernennen.

Der Vorstand von OTSCHIR möchte auf diesem Wege sein tiefe Wertschätzung für die völkerverbindende und freundschaftliche Wirken von Frau Battungalag während der letzten vier Jahre zum Ausdruck bringen.

Für den Vorstand der Österreichisch-Mongolischen Gesellschaft „OTSCHIR“:

Franz Greif
Präsident

Peter Stummer
Geschäftsführender Vizepräsident


Frau Battungalag war seit März 2017 die Botschafterin der Mongolei in Österreich, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Montenegro und Slowenien sowie ständige Vertreterin bei den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen in Wien.

Sie studierte Außenwirtschaft am Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen (Master, 1996).

Anschließend arbeitete sie als Attaché im mongolischen Außenministerium, zunächst in der Protokollabteilung (1996-1997), dann in der Konsularabteilung (1997) und in der Abteilung für internationale Organisationen (1997-2002).

Im Jahr 2002 folgte der erste Auslandseinsatz in der Ständigen Vertretung der Mongolei bei den Vereinten Nationen in New York (Dritter Sekretär, bis 2005).

Es folgten Stationen in der Abteilung für multilaterale Zusammenarbeit des mongolischen Außenministeriums (2005-2010) und in der Abteilung für internationale Organisationen (stellvertretende Generaldirektorin, 2010-2012).

Im September 2012 wurde sie zur stellvertretenden Ständigen Vertreterin der Mongolei bei den Vereinten Nationen in New York ernannt (bis 2015) und leitete anschließend kurzzeitig die Abteilung für multilaterale Zusammenarbeit im Außenministerium (Juli 2015 – Februar 2016).

Bildquelle: „Gankhuurai Battungalag (2020)“ by IAEA Imagebank, CC BY 2.0

Das Ovoo im Wienerwald

Ovoo im Wienerwald

Wir unterbrechen die allgemeine Corona-induzierte Lethargie mit einer kurzen Durchsage:

Wie wir heute entdeckt haben, befindet sich auf dem Gipfel des Wöglerbergs (eines Hügels im Wienerwald zwischen Sulz und Breitenfurt) ein sehr an ein mongolisches Ovoo erinnernder Steinhaufen. Wer ihn zu welchem Zweck angelegt hat wissen wir nicht, vielleicht handelt es sich ja auch nur um die Grabstelle eines Haustieres. Vielleicht war es aber auch ein Schamane aus der Mongolei, der die kultischen Eigenschaften dieser vergessenen Ecke des Wienerwaldes zu schätzen gelernt hat. Was weiß man schon? 😀

Wie auch immer, sollten Sie über Informationen über dieses Ovoo verfügen, so freuen wir uns über Ihre Nachricht an office@mongolei.or.at!

Wünsche zu Tsagaan Sar

Wir wünschen unseren Mitgliedern und unseren Freundinnen und Freunden – trotz der schwierigen Umstände – ein wunderbares Tsagaan Sar und ein erfolgreiches und gesundes Neues Jahr!

In unseren Gedanken sind wir bei den Menschen in der Mongolei, die – im Kampf gegen COVID – ihre Wohnungen fünf Tage lang nicht verlassen dürfen.

Seite 1 von 69

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén