Aus Anlass des 25jährigen Bestehens der Österreichisch-Mongolischen Gesellschaft „OTSCHIR“ und in Anknüpfung an unser Symposium „Die Mongolei in ihrer Wahrnehmung in Österreich“ vom Mai 2019 erschien im Sommer 2021 eine umfangreiche Broschüre als Tagungsbericht und Festschrift.

Ab sofort publizieren wir hier in loser Folge die hochkarätigen Beiträge der Broschüre und insbesondere auch deren – nicht in der Druckversion enthaltenen – Langfassungen, sofern vorhanden.

Bisher hier erschienene Langfassungen:

Dr. Franz Greif
Entwicklungsschritte zu Staat, Gesellschaft und Wirtschaft

Dr. Bert Fragner
Asien in der Globalgeschichte – Eine mongolische Perspektive

Michael Eisenriegler, Bakk. phil.
Danzan Ravjaa – Seine Bedeutung und sein Museum

Mag. Johannes Mindler-Steiner
Tschinggis Khan – ein Comeback der besonderen Art

Dr. Stephan Barisitz
Die „neuen Seidenstraßen“ – Wirtschaftsgeographische Einschätzung, Chancen und Herausforderungen

Dr. Karl Buchgraber
Agrarpolitische Entwicklungsziele der Mongolei

Dr. Peter Liebhard
Umweltschutz in der Mongolei

DI Karin Markvica, MA
Die Stadtentwicklung von Ulaanbaatar

Mag. Dr. Anna-Katharina Plach
Mongolische Familien und die Neufindung ihrer Tradition